Soforthilfe für ukrainische Familien auf der Flucht

Frieden erwächst aus menschlichem Handeln. Dazu bedarf es gegenseitigen Respekt und Solidarität gegenüber denjenigen die unserer Hilfe bedürfen. Was sich dort gerade in der Ukraine abspielt, ist ein fürchterliches Beispiel von Menschenverachtung. Ein Schlag ins Gesicht unserer Grossväter und Grossmütter , Urgrosseltern und deren Vorfahren, die so lange Zeit für eine sichere Umgebung und den Frieden, in dem wir so wohlbehütet aufwachsen dürfen, gekämpft und gerungen haben.

Man sollte meinen nach einer weltumfassenden Pandemie, der wir Hand in Hand, Nation für Nation gemeinsam gegenübergetreten sind, hätten wir gelernt Werte wie Gesundheit, Familie, Freiheit und Frieden als unser wichtigstes Gut zu schätzen. Leben in Freiheit und  Frieden ist kein Geburtsprivileg. Wir alle haben eine menschliche Verantwortung jenen gegenüber, die unschuldig dieser beraubt wurden und denen es niemals möglich war in dieser Sicherheit aufwachsen zu dürfen.

 

In einer beispielhaften solidarischen Aktion des Kinder-UKE sammeln Mitarbeiter für Familien und deren Kinder auf der Flucht aus der Ukraine. Ein medizinisch begleiteter Transport bringt Dinge für den täglichen Bedarf, Hygieneartikel, Babynahrung, Kleidung und Medizinisches an die polnisch ukrainische Grenze um sie dort an die Familien zu verteilen und für eine medizinische Versorgung der Menschen vor Ort zu sorgen. Haydom-Friends e.V. beteiligt sich hier mit einer Hilfslieferung an Medikamenten, die insbesondere auf die Bedürfnisse von Kindern und Säuglingen zugeschnitten sind, Fieberthermometer, Wärmflaschen, und einem grossen Sortiment an Verbandsmaterialien, Desinfektion, Wundsprays, Wundsalben, Pflaster und Kompressen für eine sofortige Versorgung frischer oder chronischer Wunden vor Ort. Es sind mehrere Transporte geplant. Sie können uns gern für weitere Einkäufe dieser Art mit einer Spende unter dem Zusatzbetreff: Ukraine unterstützen. “Wir haben nur wenig Zeit! Wir sollten jetzt handeln! ” Albert Einstein